Ein energieeffizienter russischer Kindergarten

In den Jahren 2011 und 2012 wurde in Tomsk mit dem Bau und der Inbetriebnahme des Kindergartens Nr. 83 ein für die russischen Energieversorger einmaliges Energieeffizienz-Projekt umgesetzt. Das Projekt trägt den Namen „Ein bisschen Sonnenlicht“ und hat dazu geführt, dass 100 % der Wärme und des Warmwassers für den Kindergarten über Erdwärmepumpen von Danfoss bereitgestellt werden. Dadurch hat er als erster russischer Kindergarten die Energieeffizienzklasse „A“ erreicht.

— Freitag, 8. August 2014 Von Danfoss

Aus technischer Sicht beruht die Lösung darauf, die in der Erde gelagerte thermische Energie umzuwandeln. Entlang der Außenseite des Gebäudes wurden bis zu 100 Meter tiefe Schächte gebohrt. Im Erdinneren zirkulieren etwa 6 Tonnen an Wärmeträgermitteln. Wärmepumpen helfen dabei, Energie aus der Erde mit einem geringen Potenzial umzuwandeln, damit sie für die Warmwasserversorgung und in Heizungssystemen eingesetzt werden kann.

Es wird erwartet, dass durch die energiesparenden Lösungen, die beim Bau des Kindergartens eingesetzt wurden, seine Heizkosten im Vergleich zu vergleichbaren Einrichtungen mit konventionellen Heizquellen um 40 bis 50 % gesenkt werden können.

 

Be social Take part

Verbinden Sie sich mit uns in den sozialen Medien

Lernen Sie uns kennen und bringen Sie sich ein